Einstellungen

Seitenname (URL und Pfad)
Beim Anlegen einer neuen Seite wird automatisch die passende URL generiert. Leerzeichen werden durch Bindestriche ersetzt, unzulässige Zeichen (Bsp. Sonderzeichen) werden ignoriert bzw. ersetzt. Im folgenden Beispiel sehen Sie, dass als Seitenname "test/123#_testseite" erfasst wurde. Die für die URL unzulässigen Zeichen wie # , Slash und der Unterstrich wurden bei der URL-Generierung automatisch vom CMS korrigiert.

Möchte man im Nachhinein den Seitenamen ändern, kann man dies über die Toolbar "Seitenname" jederzeit tun. Das CMS passt die URL dabei automatisch an. 
Bitte unbedingt beachten: Seien Sie sparsam mit dem Umbenennen von Seitennamen, wenn Sie Ihre Seite für SEO bereits optimiert haben. Gut gerankte und durch Google indexierte Seiten sind durch die Umbenennung nicht mehr auffindbar.

Seitentitel
Der Seitentitel (Title Tag) ist für die Suchmaschinenoptimierung sehr relevant. Der Seitentitel erscheint in der Titelanzeige des Webbrowsers bzw. der einzelnen Tabs. Optimalerweise fasst er mit wenigen Worten den Inhalt der Seite zusammen und beinhaltet relevante Keywords. Das Zusammenspiel aus Title Tag und Meta Description entscheidet darüber, wie hoch die Suchmaschine die URL in seinen Rankings platziert. Außerdem hat er großen Einfluss auf die Click-Through-Rate, da der User sofort einschätzen kann, ob die Seite seinen Suchanforderungen entspricht. Die Zeichenanzahl sollte sich auf ca. 55 Zeichen begrenzen, da vor allem Google längere Titel in der Ansicht abschneidet. 

Menüpunktname
Wenn eine Seite im Menü mit einem anderen Namen erscheinen soll, kann dies als separater Menüpunktname eingegeben werden. Im Beispiel wurde verwendet: "Testseite Menüpunkt"

Seitenbeschreibung (Meta Description/Sitemaptext)
Die Seitenbeschreibung oder Meta Description soll eine Zusammenfassung der Seite wiedergeben. Auch hier ist bei einigen Suchmaschinen die Zeichenanzahl begrenzt. Eine empfehlenwerte Zeichenanzahl liegt bei ca. 160 Zeichen. Zusammen mit dem Seitentitel sind hier die Eingaben sehr relevant für die Auffindbarkeit der Seite (SEO). Daher sollten Sie an dieser Stelle relevante Keywords einbauen, die aber auf der Seite selber ebenfalls Verwendung finden müssen.

Zusätzlich dazu wird die Seitenbeschreibung im IndiceCMS als Sitemaptext verwendet. Dieser dient damit als Teasertext unterhalb der Sitemapkacheln, verschafft eine schnelle inhaltliche Orientierung und motiviert den Seitenbesucher bei entsprechendem Interesse zum Weiterklicken.
Beispiel zur Verdeutlichung der Unterschiede zwischen Seitenname als URL, Seitenname im Pfad, Seitentitel und Menüpunktname
  • Beim Anlegen der Seite wurde als Seitenname eingetragen: test/123#_testseite
  • Die automatisch daraus generierte URL lautet: ..../test-123-testseite/  (unerlaubte Sonderzeichen wie /, # , _ wurden vom System automatisch entfernt und durch Bindestriche ersetzt!)
  • Als Seitentitel wurde gewählt: Testseite_ganz neu
  • Als Menüpunktname wurde gewählt: Testseite Menüpunkt
Für die URL wird der Seitenname vom System von unerlaubten Sonderzeichen bereinigt.
Der Seitentitel erscheint oben im Browser-Tab.
Der Seitenname (inkl. aller Sonderzeichen) erscheint im Pfad.
Der separate Menüpunktname erscheint nur im Menü und in der Sitemap!
Seitenpriorität

Automatische Weiterleitung
In Ausnahmefällen kann es Sinn machen, dass eine Seite automatisch zu einer anderen Seite verlinken soll. Die Seite selber hat dann also keinen Inhalt, der angezeigt wird. Sie können eine interne Weiterleitung einstellen, die allerdings nur auf eine Unterseite der aktuellen Seite verlinken kann, sofern vorhanden. Mit dem Dropdown wählen Sie die gewünschte Unterseite aus. Alternativ können Sie auch zu einer externen Seite weiterleiten. Hierzu tragen Sie die komplette URL inkl. Protokoll ein (Bsp. https://www.wrocklage.de). Bitte nutzen Sie diese Funktion sehr sparsam, da sie nicht besonders nutzerfreundlich ist.

Alias Pfad
Ein Alias Pfad kann gesetzt werden, wenn eine Seite als Landingpage für besondere Werbezwecke eingesetzt werden soll, sie aber in der eigentlichen Struktur tiefer angelegt wurde. Damit vermeidet man benutzerunfreundliche, lange Dateinamen, die sich ja automatisch durch die Inhaltsebenen ergeben würden.
Bsp.: Ein neues Display (LED Wand) soll für eine Werbemaßnahme vermarktet werden. Angelegt wurde die Produktseite aber in der 3. Inhaltsebene, da das Produkt logisch kategorisiert wurde. Die "normale" URL baut sich durch die 3 Ebenen auf: www.wrocklage.de/Produktbereich 1 (=Digital Signage)/Produktkategorie 1 (=Outdoorwerbung)/Produkt 1 (=LED Wand)
Für die Werbekampagne wird ein kurzer, prägnanter Alias Pfad gesetzt: www.wrocklage.de/LED Wand

Canonical URL
Eine Canonical URL (auch Canonical Link, Canonical Tag oder URL Canonicalization genannt) wird verwendet, wenn mehrere Seiten mit unterschiedlichen URLs den gleichen oder fast gleichen Inhalt aufweisen (Double Content). Auch wenn Double Content unbedingt vermieden werden soll, kann dies passieren, wenn der Inhalt einer Seite über verschiedene Landingpages / URLs aufrufbar sein soll. Durch den Canonical Link wird Suchmaschinen angezeigt, welche URL die Originalquelle darstellt und deshalb in den Suchergebnissen angezeigt werden soll.

Anzeige bis / Anzeige ab
Schränken Sie die Anzeige einer Seite zeitlich ein. Sie können eine Endedatum und/oder ein Startanzeigedatum festlegen. Die Seite ist danach sowohl im Menü als auch in den Sitemaps nur im definierten Zeitraum für Seitenbesucher sichtbar. 
INDICE 6 Login
© 2001-2022 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt
Ihre Cookie & Datenschutz-EinstellungenDiese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
Mehr...